Simon auf Weltreise

Meine Abenteuer in Neuseeland und Südamerika 2008/2009

El camino de la muerte

Posted on | Februar 26, 2009 |

Vor etwa 10 Jahren wurde die schmale, gut 60km lange Strasse zwischen dem Pass “La Cumbre” (4700m) nahe La Paz und dem Jungas-Staedtchen Coroico (ca. 1500m) offiziell zur gefaehrlichsten Strasse der Welt ernannt. Kein Wunder bei etwa 100 Todesopfern pro Jahr. Seitdem allerdings vor etwa 3 Jahren eine geteerte, laengere Strasse eroeffnet wurde, beschraenkt sich die Zahl der Opfer lediglich auf ein paar wenige, zu uebermuetige Mountainbike-Touristen. Trotzdem (oder gerade deswegen) zaehlt ein Mountainbike-Ritt auf dieser “Death Road” zweifellos zu den Haupt-Attraktionen von La Paz, der sich kaum ein Tourist entziehen kann. Ich auch nicht.

Angekommen am La Cumbre-Pass wurde unserer Gruppe (zwei Argentinier, zwei Chilenen, ein Franzose und ich) schnell klar, dass die ersten Kilometer sicher kein Vergnuegen sein werden. Wer schon einmal bei Temperaturen um null Grad ohne Handschuhe bergab gefahren ist, weiss, wovon ich spreche. Doch tapfer widerstand ich der Versuchung, in den warmen Bus zu steigen, und mit der Gewissheit, dass es von Minute zu Minute waerme wurde, waren die ersten 20km schnell ueberstanden. Gluecklicherweise verlief dieser Teil noch auf geteertem Weg, der keine allzu grosse Konzentration erforderte.
Anschliessend begann die eigentliche “Death Road”, ein teilweise nur etwa 3 Meter breiter Pfad, kurvenreich, mitten in senkrecht emporsteigende Berghaenge gehauen, unter Wasserfaellen hindurch, vorbei an bis zu 1000m tiefen Abgruenden und natuerlich ohne jegliche Strassenbegrenzungen. Unvorstellbar, dass diese Strasse vor wenigen Jahren noch eine der Hauptverbindungswege zwischen Brasilien/Amazonas-Becken und La Paz/Peru war. Als groesste Schwierigkeit stellte sich fuer uns zu Beginn der starke Regen heraus, der dafuer sorgte, dass die Sicht mit lauter Wasser und Matsch im Gesicht stark eingeschraenkt war. Trotzdem machten wir uns, angefuehrt von unserem Guid Luiz, mit ordentlichem Tempo auf die ersten Kilometer. Doch spaetestens als es den ersten von uns vom Rad geschmissen hat - gluecklicherweise auf die rechte, nicht auf die linke Fahrbahnseite - begriffen alle den Ernst der Lage und setzten mit voller Konzentration den Weg fort. Das Klima wurde immer tropischer, das Wetter immer besser und so waren die restlichen Kilometer bis zum Ziel vor allem eins: Spass pur!
Nach ueber 3000 ueberwundenen Hohenmetern konnten wir uns dann in einer tropischen Hotel-Oase mit Swimmingpool und leckerem Buffett wieder ordentlich staerken und ausruhen, bevor es mit dem Bus wieder zurueck nach La Paz ging.

Zum Schluss noch eine Anmerkung: In allen lokalen Hostels und Guidebooks heisst es: Macht diese gefaehrliche Tour unter allen Umstaenden nur mit einem renommierten (und teuren) Tour Operator. Dem kann ich nicht zustimmen. Ich hatte mich fuer einen weniger bekannten Operator (Pecha Tour) entschieden, nur 270Bs statt der unverschaemten 800Bs des Marktfuehrers gezahlt, und habe mich nie unsicher gefuehlt. Unser Guide war erfahren, unsere Bikes zwar nicht state-of-the-art, aber mehr als ausreichend, und auch ansonsten hat alles gepasst (Hotel, T-shirt, Bilder-CD incl.). Alles in allem, ein Top-Erlebnis, Downhill-Mountainbiking rulez.

Update: Meine Travel Map habe ich inzwischen auch wieder aktualisiert (Aktueller Standort: Cusco, 04.03.09), ein Blog-Eintrag ueber die letzten Tage (Isla del Sol, Arequipa, Colca Canyon…) folgt dann wieder “demnaechst”.

Am Startpunkt auf 4700 Meter Unser Begleitfahrzeug Gleich gehts auf die Death Road Unsere Bikes Auf dem Weg nach Coroico Unsere Gruppe Gefaehrlich, gefaehrlich Lunch Pause El camino de la muerte Stetig bergab auf 1500 Meter Wasserfall an der Death Road Mit voller Konzentration Hotel-Oase nahe Coroico Cerveza Pacena

Comments

2 Responses to “El camino de la muerte”

  1. lichewrer
    Juni 30th, 2010 @ 09:29

    Spending income on new furnishings to create our secure and convenient interior area may perhaps not be an choice for all those with tiny money on their hand. They normally opt for used furnishings, however it includes a few drawbacks. How need to we value, search and inspect it, is essential so here are 5 ideas you must look at for a smart purchasing selection.

    buy applied home furniture

    1. Inspecting furnishings – This is the primary factor you must think about, due to the fact condition could be the most important element in determining worth. If you need to generate certain your home furniture is just not planning to fall apart in the subsequent couple of months do not purchase on impulse. Instead, take your time and inspect just about every piece completely. If that it is created of good quality wood, with good joints plus a very good bonding glue you’re proceeding to buy the pieces of furniture with confidence, not with fear.

    2. Use it primary – Since you won’t be capable to check out probably the most significant elements, you must test the household furniture first. Lean on tables and tip back chairs. If it’s a sofa make certain the frame is just not altered so go ahead, squeeze the arms and chairs and also extend it to produce sure people metallic elements are functioning fine.

    3. Know your room – The size with the rooms and also the dimensions in the entrances or even the stairs are very significant facts you should be aware of, in the event you never would like to retain the pieces of furniture as part of your garage. You’re paying true dollars so better examine if you possibly can set it in and if it fits nicely with your other pieces.

    4. Have a spending budget – If you choose being a smart shopper then getting a budget and sticking to it, is essential. Make your strategy and determine just how much you possibly can manage to pay for just about every item and negotiate down towards the last dollar. Also, really do not forget the delivery cost. See if the seller gives delivery and if not, make certain that once you add it towards the total price it is a very good range that you simply can pay for.

    5. Where to find bargains – Yes, it can be possible to decorate your room even if it is with utilized furnishings, but wherever can we find the most effective charges? You’ll find bargains galore at garage product sales, flea markets, online auctions, nearby consignment shops, junk shops, rental pieces of furniture outlets, salvage yards, warehouse outlet revenue and local real estate auctions. Assess them all to see what are the price ranges after which choose what you need.

    If you’re in the market for great deals on Second Hand Furniture in Australia have a look through our site. We have plenty of more tips for you to save money and have the best return on your investment.

  2. Hogdraibbor
    November 2nd, 2010 @ 15:46

    Realize seu sonho de ter um Relogio Famoso, confira!

    Relogios famosos, replicas de relogios de marcas famosas como
    rolex, breitling, tag heuer, ferrari e muito mais em nosso site, replica
    de relogio com a melhor qualidade, garantia e parceladas em até 15x nos
    cartões. aproveite compre as melhores so na Relogios

    Estado- SP
    msn - relogiosfamosos]hotmail.com
    telefone 11-3711-2574

    Visite nossa pagina web: http://www.relogiosfamosos.com.br

Leave a Reply





  • Flickr Photostream

    photo
  • -->