Simon auf Weltreise

Meine Abenteuer in Neuseeland und Südamerika 2008/2009

Advent, Advent, die Sonne brennt

Posted on | Dezember 7, 2008 |

Juhu, der Sommer hat nun endgültig begonnen! Das habe ich zumindest bei meiner letzten Wanderung am vergangenen Sonntag zu den Pinnacles festgestellt. Die Sonne, die bei gefühlten 35 Grad ständig auf uns nieder brannte, und die etwa 275.921 Stufen, die auf den 700 zu bewältigenden Höhenmeter in den Stein gemeißelt wurden, sorgten dafür, dass diese Tour bisher meine anstrengendste in NZ war. Naja, vielleicht war es auch das Tempo, mit dem mein Begleiter Ricky und ich den Trail gelaufen sind (wir haben 5 statt der angegebenen 7 Stunden gebraucht). Gelohnt hat sich der Ausflug allemal, nicht nur der Ausblick vom Gipfel war herrlich.

Belohnt wurden unsere Mühen dann auf dem Rückweg mit dem wohl größten Eis, das ich jemals gegessen habe. Wahrscheinlich habe ich auch noch nie so schnell ein Eis gegessen. Das musste aber auch sein, sonst wäre es mir weggeschmolzen. Gezahlt haben wir für die drei Riesen-Boller unglaubliche 2,60 Dollar (=1,20 Euro!!!). Schade, dass die Eisdiele ca. eine Autostunde von meiner Wohnung entfernt ist. Sonst würde ich dort jeden Tag Eis essen gehen…

Los geht's! Anstrengender Aufstieg Hohler Baumstamm The Pinnacles: der Gipfel Beim Austieg zu den Pinnacles Aussicht in die Coromandel Region Aussicht vom Gipfel In der Pinncales Hut Riiesiges Eis

Comments

Leave a Reply





  • Flickr Photostream

    photo
  • -->